Profil
 
Geschichte
 
Standorte
 
Team


Von Beginn an spielten beim Entwerfen und Konstruieren das experimentelle und das integrale Element eine tragende Rolle.

Die Realisierung des preisgekrönten Projektes ‚Campus’ aus dem Wettbewerb ‚Temporäres Wohnen’ 1986 in Almere/NL wird als Pionierprojekt in der Containerarchitektur angesehen.
Das Containerhaus hatte während der gesamten Planungs- und Bauphase eine Aufgabe als Baulaboratorium, an dem regelmäßig auch Studenten beteiligt waren. 

Mit einem weiteren Pionierprojekt, dem schwimmenden Gebäude, IBA DOCK  in Hamburg, ist ein Bautyp der Wasserarchitektur entstanden, der insbesondere auf den Klimawandel und die zukünftigen neuen Randbedingungen eingehen kann. 

Trotz der Interessenschwerpunkte gibt es keine Spezialisierung. Um einer Projektblindheit entgegen-zuwirken und den Vergleichsmaßstab zu wahren, befasst das Büro sich regelmäßig auch mit dem traditionellen Bauen oder Bauen im Bestand: Erhaltung und Erneuerung –
ALT und NEU im Kontext. 

Alle Schwerpunkte waren immer auch Themen in der eigenen Lehre und Forschung.                                               
 
 
Han Slawik
Studio für Architektur und Technik
architech
 
1982     Amsterdam/NL
1992     Almere/NL
2002     Hannover/D
2015     Bad Bentheim/D

Büro 
Stoltenkamp 7
D- 48455 Bad Bentheim

Studio
Krom Boomssloot 4-B 
NL-1011 GV Amsterdam   

 

 
Prof. Han Slawik Architekt

Dipl.-Ing. Henner Winkelmüller Architekt
Projektpartner IBA DOCK

Dipl.-Ing. Sonja Tinney Architektin
Projektpartner M 10